tagesenergie = komisch ;)

Kennst du diese Tage, an denen du am Morgen aufstehst und dich einfach nicht in deiner Mitte fühlst? Nun gut, du denkst dir, solche Tage gibt es und das ist auch richtig so. Dann nimmst du dich zusammen, das heisst, du überwindest deinen inneren Schweinehund und absolvierst deine Morgenroutine – so, wie du es immer machst. Bei mir wäre das Morgenmeditation, ein Glas heisses Wasser, Zungeschaben und Ölziehen.

Du denkst positiv und bist dir gewiss: Das wird dann schon. Mit ganz viel Disziplin und einem positiven Mindset führst du dein Programm durch.

Doch dann kommt die Erkenntnis, dass der Morgen immer noch schlecht ist, bzw. du spürst, dass deine Tagesform – ob körperlich oder seelisch – einfach noch nicht da ist, wo du sie haben möchtest. Nochmals kommt dir eine Übung in den Sinn, welche du für dich durchführen kannst, und wieder kommt auch dein positives Mindset zum Zuge, welches dir sagt: Jetzt wird es!

Aber auch dann wird es nichts! Du fühlst dich einfach nicht gut. Und jetzt? Vielleicht denkst du, deine Techniken funktionieren nicht? Vielleicht wirst du wütend?

Es wird etwas in dir passieren, doch was ganz wichtig ist: Du entscheidest, was jetzt passiert.


Entweder du verkrampfst dich darauf, dass deine Übungen nicht funktionieren und bekommst laufend die Bestätigung von deinem Ego, das alles negativ ist, oder – und ich finde, das ist ein guter Weg – du nimmst es einfach an, dass heute einer dieser Tage ist, an dem du dich trotz positivem Mindset, Übungen etc. einfach weniger in deiner Mitte fühlst.

Ist das in Ordnung? Ja, das ist es.


Es geht hier um das Annehmen vom Jetzt, denn nur dann verschwendest du keine Energie mehr. Was nützt es dir, wenn du noch Hunderte von Übungen machst? Was bringt es dir, negative Gedanken zu bekommen?

Was dir wirklich helfen kann, ist es, deine Stimmung anzunehmen. Es ist o. k., wenn es Tage gibt, an denen deine Stimmung im Keller ist, du hast nicht versagt, sondern du bist ein Mensch. Auch deine Übungen sind super, nur heute – aus welchen Gründen auch immer – siehst du ihre Auswirkung nicht, aber du kannst sicher sein: Irgendwo passiert etwas, vielleicht nicht dort, wo du es siehst, aber es passiert etwas.

Weisst du, es ist nicht alles, was du im Aussen siehst, die wahre Realität. Bei niemandem funktioniert immer alles und das ist in Ordnung. Oft wird in spirituellen Kreisen ein Leben in höchstem Licht vorgespielt, und das ist vielfach eine Täuschung.

Nimm dich, nimm deinen Tag, deine Energie, deine Schwingung, so wie sie sind, an; das ist mutig und das bringt dir innere Ruhe.


Ach ja, warum bringe ich heute dieses Thema in meinem projectlove_blog? Weil ich gerade so einen Tag hatte. Nichts hatte geholfen, ich wurde fast wahnsinnig, war über mich, über meine Routine enttäuscht und spürte, wie ich immer mehr ins Negative stürzte, doch dann begriff ich, es einfach anzunehmen, dass es heute so ist, wie es ist. Danach wurde ich innerlich still und bekam einen inneren Frieden.


Namasté Sandra


Das tolle Bild ist von der kreativen Seele Nina Müller. DANKE dafür :)

60 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now